Lebensbegleitung Schwerstkranker und Sterbender

In der letzten Lebenszeit erleben Schwerstkranke, ihre Angehörigen und Freunde unterschiedliche belastende Situationen.

Beispiele:

  • Ein Patient wird vom Krankenhaus zum Sterben nach Hause entlassen. Der Alltag daheim muss neu organisiert werden…

  • Der Betroffene lebt in einem Pflegeheim. Er hat keine Familie, die Freunde leben weit entfernt. Der Sterbende wird selten besucht…

  • Angehörige pflegen schon lange ihren lieben Kranken. Ihre Kräfte lassen nach…

Jetzt ist es wichtig Menschen zu haben, die für sie da sind…

Wenden Sie sich an unsere Einsatzleitung, Telefon 0791-9463644

Foto von Gela Kochendörfer und Ute Ebner-Höll
Anna-Gela Henkel-Kochendörfer und Ute Ebner-Höll

Wir beraten Sie in der letzten Lebensphase und Ihre Angehörigen, Freunde. Gerne geben wir unsere langjährigen Erfahrungen und unser Wissen in der Begleitung Sterbender an sie alle weiter.

Anrufen können uns Betroffene, Angehörige und Freunde, Ärzte oder das Pflegepersonal. Der Sterbende oder sein Betreuer, muss mit unserem Besuch einverstanden sein! Dieser Erstbesuch ist unverbindlich.

Während des Gesprächs nehmen wir alle erforderlichen Daten auf, die für eine Begleitung wichtig sind, z.B. Name, Adresse, wichtige Telefonnummern, Erkrankung, Vorlieben und Abneigungen, Religionszugehörigkeit… Datenschutz ist uns ein großes Anliegen und wird im Rahmen dieses Besuchs besprochen.

Nach den Bedürfnissen der Betroffenen wählen wir unsere Ehrenamtlichen aus. Sie stehen für Gespräche zur Verfügung, sind für den Schwerstkranken oder Sterbenden da, wenn Angehörige Termine außer Haus wahrnehmen müssen oder Zeit für sich brauchen. Auf Wunsch begleiten wir zu Arztterminen. Den Zeitrahmen der Begleitung sprechen Sie bitte mit unserer Einsatzleitung ab.

Aufgabe unserer Ehrenamtlichen ist nicht Pflege und Mithilfe im Haushalt. Dafür vermitteln wir Sie gerne an qualifizierte Dienste weiter.

Wir begleiten Betroffene

  • zu Hause
  • im Pflegeheim
  • in Einrichtungen der Eingliederungshilfe
  • im Krankenhaus

Wir unterstützen unabhängig von der Art der Erkrankung, dem Alter, der Weltanschauung und Nationalität. Die hospizliche Haltung betont die empathische Bereitschaft sich auf verschiedene Menschen und ihre Lebensbedingungen einzulassen. Unsere Ehrenamtlichen halten die Balance zwischen einer Haltung der Fürsorge für den bzw. die Betroffene und dessen/deren Selbstbestimmung.

Unsere Ehrenamtlichen wurden in einem Vorbereitungskurs für ihren Einsatz geschult. Sie unterliegen der Schweigepflicht.

Unser Dienst ist kostenfrei.

Kontakt

Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall e.V.
Brückenhof 6/1
74523 Schwäbisch Hall

Öffnungszeiten

Mo. und Mi. 10 - 14 Uhr
und Termine nach Vereinbarung

  0791 - 9 46 36 44
  0163 - 874 82 65

hospizdienst-schwaebisch-hall­@­t-online.de


Impressum - Datenschutz

Spendenkonto

Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim
IBAN   DE52 6225 0030 0005 4158 58
BIC SOLADES1SHA
Volksbank Schwäbisch-Crailsheim
IBAN   DE15 6229 0110 0158 1450 03
BIC GENODES1SHA

 

Weitere Hilfen