Presse-Artikel

Und plötzlich ist alles anders…

Begegnungscafè für Trauernde

Offenes Angebot für alle, die nach dem Verlust eines lieben Menschen einen Ort suchen, an dem sie mit ihrer Trauer sein dürfen, Erinnerungen teilen, sich austauschen, Kontakte knüpfen…

Ausgebildete Trauerbegleiterinnen sind für Sie da.

Jeden ersten Sonntag im Monat von 15 – 17 Uhr

Brückenhof 6/1, Schwäbisch Hall

Ausstellungseröffnung „Lebensspuren“ mit Bildern von Jutta Rassel

In den Räumen des ambulanten Hospiz-Dienstes Schwäbisch Hall, im Brückenhof 6/1 wurde am vergangenen Samstag die Kunstausstellung eröffnet. Die zahlreichen Besucher waren von den zarten, aber sehr eindrücklichen Werken begeistert. Die Künstlerin erklärte ihre Vorgehensweise und ließ so die Betrachter am Entstehungsprozess der Bilder teilhaben.

Weihnachtsbrief 2017

Dezember 2017

Liebe Mitglieder,
Freunde und Unterstützer des Hospiz-Dienstes

Wenn ich die Welt nicht gestalte, zerfällt sie in Stücke“.

25 Jahre Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall e.V. - am Anfang waren vier engagierte Frauen, die 1992 mit der Gründung eines Hospizdienstes anfingen.

Heute begleiten 49 Ehrenamtliche schwerstkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen. Ein herzliches Dankeschön an die Engagierten, ohne die es den Hospiz-Dienst nicht geben würde.

Eine gesunde Beziehung zu sich selbst

Der Philosoph Wilhelm Schmid spricht über den Zusammenhang zwischen Selbstliebe und der Sorge um andere.

Schwäbisch Hall. „Mit sich selbst befreundet sein“ – unter diesem Motto stand die Veranstaltung des Haller Hospizdienstes in Kooperation mit der Volkshochschule, der Caritas Heilbronn/ Hohenlohe und dem Evangelischen Kreisbildungswerk. Mehr als 100 Gäste versammelten sich zu einem Vortragsabend mit dem freien Berliner Philosophen Wilhelm Schmid im Haus der Bildung.

Verschüttete Gefühle finden

Haller Hospizdienst feiert sein 25-jähriges Bestehen

Kommunikation  Auf der Versammlung erklärt ein Schweizer Arzt, warum „Idiolektik“ sinnvoll ist. Von Sonja Alexa Schmitz

Die Warnung kommt gleich am Anfang. Aber auch das Schmackhaft machen: „Die Methode ist leicht erlernbar, dennoch fällt sie schwer. Aber am Ende setzt sie auf beiden Seiten beglückende Momente frei.“ Hans-Herrmann Ehrat, ein praktischer Arzt aus der Schweiz, ist zu Besuch im Theatersaal.

Susanne Hucht zeigt Gemälde und Radierungen

Schwäbisch Hall. In den Räumen des ambulanten Hospiz-Dienstes Schwäbisch Hall im Brückenhof 6/1 wurde am Samstag eine Kunstausstellung eröffnet. Zahlreiche Besucher waren von den farbigen großformatigen Gemälden und Radierungen der studierten Künstlerin Susanne Hucht beeindruckt. Die Künstlerin erläuterte eindrücklich, wie ihre Werke entstehen.

Die Exponate sind bis 27.Oktober während der Öffnungszeiten des Büros, das ist montags und mittwochs von 10 Uhr bis 14 Uhr sowie donnerstags von 15 Uhr bis 17:30 Uhr, zu sehen.

Presse

Kontakt

Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall e.V.
Brückenhof 6/1
74523 Schwäbisch Hall

Öffnungszeiten

Mo. und Mi. 10 - 14 Uhr
Do. 15 - 17.30 Uhr
und Termine nach Vereinbarung

  0791 - 9 46 36 44
  0163 - 874 82 65

hospizdienst-schwaebisch-hall­@­t-online.de


Impressum - Datenschutz

Spendenkonto

Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim
IBAN   DE52 6225 0030 0005 4158 58
BIC SOLADES1SHA
Volksbank Schwäbisch-Crailsheim
IBAN   DE15 6229 0110 0158 1450 03
BIC GENODES1SHA

 

Weitere Hilfen